Direkt zum Hauptbereich

Posts

Küche muss groß genug sein

Letzte Posts

Offenes Treffen 16.01.2019 20:00 Alte Feuerwache

16.01. 20:00 Alte Feuerwache. Unser Bokeler Dorfgemeinschaftshaus gemeinsam planen, Bürger*Innen für Bürger*Innen.

Denn man to! Das Sonnenhaus: ein erster Einblick

Der Entwurf für ein richtiges Dorfgemeinschaftshaus für Bokel: Das Sonnenhaus von Architekt Torsten Diedrich: Offen, einsehbar und zum Mitmachen einladend!


Der 11er Rat aus Bokeler Ratsmitlgiedern, Vereinsvertretern und der AG Bokel morgen, will nun an einem Strang ziehen - "am besten in die gleiche Richtung" (Volker Bauermeister). Denn man to!

Erste Zahlen im Raum

...für ein richtiges Dorfgemeinschaftshaus für Bokel: 800.000€ sind genannt. Das ist nicht unrealistisch für ein solches Haus, das vieles unter einen Hut bringen soll. Die zu diskutierende Summe soll Ende 2018 in die Finanzplanung 2019-2022 gestellt werden. Zwei Drittel davon könnten über Fördermittel eingeworben werden. Beim gut besuchten Offenen Treffen rege Diskussionen von Ampel bis Waldbad mit der Politik, so wünschen wir uns das weiterhin - mit Bürgerbeteiligung!

Die 3 Herzen?

Ein toller Anblick, überall in Bokels Ortsteilen stehen die Zaunpfähle, mit denen wir ein deutliches Zeichen für ein richtiges Dorfgemeinschaftshaus setzen. Nicht umsonst sind dort 3 Herzen im Logo, ein Treffpunkt für Viele: Menschen, Ortsteile und Möglichkeiten soll es werden. Bokeler*Innen haben miteinander diskutiert und abgestimmt, denn das gehört zusammen: Foyer, teilbarer Saal, Küche und Werkstatt braucht ein Bokeler Dorfgemeinschaftshaus damit hier das Dorfleben blüht. Für mehr Miteinander, Kultur, Spaß, Bewegung, altes Reparieren und Neues ausprobieren. Nun sind unsere politischen Vertreter*Innen am Zug. Auf geht's!


Der 125. Zaunpfahl

...ging an Bürgermeister Ulf Voigts. Mit der großen Unterstützung von Euch, die mit dem Zaunpfahl vor dem Haus klar machen: Wir wollen ein schönes Dorfgemeinschaftshaus - hatten wir dann ein gutes Gespräch mit Ratsmitgliedern. Wir präsentierten das aus Bokel erwachsene, frische Konzept mit Saal(Foyer), Küche und Werkstatt, jetzt sind unsere politischen VertreterInnen am Zug. Machbar ist es, es gibt einen Standort an der Grundschule, Fördermittel gibt es auch und an Ideen zur Umsetzung mangelt es uns BokelerInnen auch nicht!

80 Leute und 20 Kuchen!

Bokel winkt Politik und Verwaltung mit dem Zaunpfahl: Wir wollen ein schönes Dorfgemeinschaftshaus! - Sitzt das nicht aus! Alle 60 "Zaunpfähle" mit dem Herzchenlogo des geforderten und vorgeplanten Dorfgemeinschaftshauses wurden mitgenommen und zieren nun die Vorgärten Bokels. BokelerInnen bereit beim Lackieren zu helfen, nächste Charge ist in Vorbereitung und wird demnächst kostenfrei verteilt. Wir danken Euch für die Unterstützung! Wieder rappelvoll im Schullandheim, mit den zusätzlichen Stühlen aus dem Schullandheim hat dann jeder einen Sitzplatz bekommen. Bokel kann backen, das ist mal sicher! Aber wieso hat ein 2500 Einwohner zählendes Dorf keinen Ort um sich einfach mal so zu treffen? BokelerInnen können und wollen mehr als nur einen Saal bespielen.

Backen für die Gemeinschaft, freiwillig - einfach nur lecker, Danke, so muss das sein!


Bürgerbeteiligung: check Nutzungskonzept: check Betreibermodell: check Standort: check Planung: check Interesse: check Politik und Verwaltun…